Suchen

Continental/Schaeffler Staat soll helfen

| Redakteur: Thomas Weber

Angesichts der dramatischen Finanz- und Automobilkrise sollen die beiden hoch verschuldeten Konzerne Continental und Schaeffler Medieninformationen zufolge Staatshilfen erhalten.

Firmen zum Thema

Wie das „Handelsblatt“ in seiner heutigen Montagausgabe berichtet, wollen die Länder Bayern und Niedersachsen den beiden Autozulieferern Continental und Schaeffler mit voraussichtlich jeweils einer halben Milliarde Euro zur Seite springen. Ein Sprecher der bayerischen Staatskanzlei sagte am Sonntag in München zu dem Bericht über Staatshilfen: „Natürlich finden Gespräche mit dem Unternehmen statt. Es gibt aber keinerlei Vereinbarung oder Zusagen.“ Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) betonte am Rande einer Veranstaltung in Hannover: „Es gibt kein Konzept, das auch nur annähernd so konkret ist, dass man über Fragen staatlicher Hilfen irgendetwas sagen kann.“

Laut „Handelsblatt“ unterstützt Bayern Schaeffler mit Sitz in Herzogenaurach, Niedersachsen Continental mit Sitz in Hannover. Die Details der Hilfe - Bürgschaft, Garantien oder auch eine direkte Beteiligung - seien noch offen. Die Finanzspritze hätten Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) vereinbart.

Schaeffler und Continental sind mit insgesamt 22 Milliarden Euro verschuldet - Schaeffler wegen der Conti-Übernahme, Continental wegen der Übernahme der Siemens-Tochter VDO im Jahr 2007. Zudem hat sie die Finanz-und Automobilkrise mit voller Wucht erwischt.

dpa

(ID:285787)