Suchen

Personalie Stabwechsel bei Valeo Deutschland

| Redakteur: Christian Otto

Fast zwei Jahrzehnte lenkte Aexander Ziems die Geschicke von Valeo in Deutschland. Nun gibt er an Derrick Zechmair ab, der zuvor im Powertrain-Bereich des Zulieferers aktiv war.

Firmen zum Thema

Derrick Zechmair (r.) folgt an der Spitze von Valeo Deutschland auf Alexander Ziems (l.).
Derrick Zechmair (r.) folgt an der Spitze von Valeo Deutschland auf Alexander Ziems (l.).
(Bild: Katrin Denkewitz/ Valeo)

Nach 19 Jahren in der Funktion des Group President Germany für Valeo wechselt Alexander Ziems zum 30. Juni in den Ruhestand. Der 1950 geborene Ziems hat Valeo in Deutschland laut Unternehmensangaben über fast zwei Jahrzehnte stark geprägt und gegenüber den deutschen Kunden wie auch im VDA eine Stimme gegeben. Darüber hinaus war er Aufsichtsratsvorsitzender für verschiedene deutschen Landesgesellschaften des Zulieferers.

Sein Nachfolger wird Derrick Zechmair, der bereits seit vier Jahren für Valeo die Produktgruppe Powertrain Combustion Engines (PCE) leitet. Der gebürtige Oberbayer übernimmt das Ruder während einer dynamischen Phase: In Deutschland hat Valeo in den letzten sechs Monaten vier Akquisen sowie Joint Ventures angekündigt und zwei davon bereits abgeschlossen. Das Unternehmen wird dadurch seinen Mitarbeiterstand in Deutschland bis zum Ende des Jahres voraussichtlich auf über 8.000 mehr als verdoppeln.

„Ich wünsche Derrick Zechmair und Valeo eine Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit und eine innovative Zukunft, in der uns die Vision des Automobils weiter begeistert“, erklärt Alexander Ziems zu seinem Abschied.

(ID:44128564)