Suchen

Audi Startschuss für den Q3

| Redakteur: Gerd Steiler

Am Dienstag ist im Seat-Werk im katalanischen Martorell der offizielle Startschuss für die Produktion des neuen Audi Q3 gefallen. Der kompakte Premium-SUV kommt im Spätherbst zum Basispreis von 29.900 Euro auf den deutschen Markt.

Firma zum Thema

Wie der Hersteller am Dienstag in Ingolstadt mitteilte, sollen jährlich rund 100.000 Einheiten des Q3 im Dreischichtbetrieb vom Band laufen. Insgesamt haben Audi und Seat den Angaben zufolge etwa 330 Millionen Euro in Infrastruktur und moderne Fertigungsanlagen investiert.

„Die Produktion des Audi Q3 ist ein Beispiel dafür, wie wir Synergien im Konzernverbund nutzen“, so Audi-Produktionsvorstand Frank Dreves. „Das Werk Martorell ist ein leistungsfähiger Standort, der die Qualitätsansprüche unserer Marke erfüllt. Der Q3 trägt ganz klar das Audi-Gütesiegel.“ Die Q3-Fertigung im Werk Martorell bietet insgesamt rund 1.500 Arbeitsplätze. Davon wurden 700 Stellen neu geschaffen. Großes Augenmerk legte Audi auf die Qualifikation der Mitarbeiter. Alle Mitarbeiter haben laut Mitteilung ein speziell für den Q3 entwickeltes Trainings-Programm durchlaufen, das sie rund 180 Stunden auf die anstehenden Aufgaben vorbereitete.

Motoren-Angebot: ein TDI und zwei TFSI

Herzstück der Q3-Fertignung in Martorell ist ein neuer Karosseriebau auf einer Fläche von 300.000 Quadratmeter, der mit modernen Robotern ausgestattet ist. Dank konsequenten Leichtbaus wiege der Q3 in der Basisversion nur etwa 1.500 Kilogramm, so die Ingolstädter weiter. Seine Motorhaube und die Heckklappe mit integrierten Rückleuchten bestünden aus Aluminium. In der Fahrgastzelle seien viele hochfeste Stähle im Einsatz.

Der Audi Q3 soll als kleiner, sportlicher SUV die Q-Familie aus Q5 sowie Q7 ergänzen. Der SUV-Neuling rollt zum Start mit drei Vierzylinder-Motoren vom Band, einem TDI und zwei TFSI. Sie leisten zwischen 103 kW (140 PS) und 155 kW (211 PS).

Vorverkauf startet noch im Juni

Der Vorverkauf des neuen SUV für Europa startet den Angaben zufolg noch im Juni. Seine offizielle Markteinführung ist für Spätherbst geplant. Rund 100.000 Einheiten sollen im ersten vollen Produktionsjahr 2012 an die Kunden gehen. Der Grundpreis des Q3 beträgt in Deutschland 29.900 Euro. In einem zweiten Schritt soll der sportliche Kompakt-SUV auch in China gefertigt werden – und zwar speziell für den lokalen Markt.

Das Seat-Werk in spanischen Martorell besteht seit 1993. Mehr als 10.000 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Der Audi Q3 ist das erste Modell, das die Ingolstädter in Martorell fertigen.

(ID:378002)