Suchen

Faurecia Stromkosten sparen

| Redakteur: Bernd Otterbach

Nach Einführung des Energieoptimierungsrechners am Standort Stadthagen hat Faurecia sein Energiemanagementsystem jetzt auch auf den Standort Geiselhöring ausgeweitet.

Firma zum Thema

Dort befinde sich das Modell zurzeit in der Testphase, teilte der französische Automobilzulieferer am Mittwoch mit. Neben der Einbindung von weiteren deutschen Standorten sei für die kommenden Jahre auch eine langfristige Integration der europäischen Standorte geplant.

Der Energieoptimierungsrechner misst 24 Stunden lang den aktuellen Energieverbrauch in einem 15-sekündigen Takt. Damit wird der Soll-Leistungswert, den Faurecia im Vorfeld mit dem Energieversorger vereinbart hat, überwacht. Bis zu diesem Sollwert bezieht das Unternehmen den Strom zu einem günstigen Preis, der bei Überschreitung dieses Wertes angehoben wird. Um dies zu vermeiden, informiert das Steuerungsprogramm des Energieoptimierungsrechners darüber, in welcher Menge der Strom bei großen Abnahmepunkten verbraucht wird. So kann der interne Lastmanagementrechner bei vermehrter Stromabnahme einzelne Energieabnehmer (wie z.B. die Klimatisierung, das Licht in Hallen oder die Absauganlagen) kurzfristig ausschalten und so die Überschreitung des Sollwertes verhindern. Die parallel und kontinuierlich erhobenen Daten des Energieoptimierungsrechners liefern der Einkaufsabteilung zudem die tatsächlichen Verbrauchswerte, auf deren Basis sie beim Stromversorger zeitnah Strom einkaufen können.

30.000 Euro gespart

Mit dem Energieoptimierungsrechner spart Faurecia nach eigenen Angaben am Standort Stadthagen jedes Jahr bis zu 30.000 Euro. Entsprechende Einsparpotenziale erwartet das Unternehmen daher auch am neu integrierten Standort Geiselhöring. Im Jahr 2004 hatte Faurecia erstmals an seinem deutschen Standort in Stadthagen einen Energieoptimierungsrechner eingeführt. „Das Energiemanagementsystem ist eine lohnenswerte und nachhaltige Investition, vor allem vor dem Hintergrund der kontinuierlich steigenden Energiepreise“, so Torsten Häsemeyer, Facility Manager in Stadthagen.

(ID:304144)