Suchen

Personalien Stühlerücken im Renault-Konzern

| Redakteur: Andreas Wehner

Bruno Ancelin ist bei Renault ab 1. Oktober als Executive Vice President für Produktplanung und Programme verantwortlich. Sein Vorgänger Philippe Klein wurde zum Chief Planning Officer bei Nissan ernannt.

Firmen zum Thema

Renault schafft neue Vertriebsregion.
Renault schafft neue Vertriebsregion.
(Foto: Renault)

Bruno Ancelin ist bei Renault ab 1. Oktober als Executive Vice President für Produktplanung und Programme verantwortlich. Das teilte der französische Automobilhersteller am Dienstag (2.9.14) mit. In dieser Funktion wird Ancelin Mitglied des Renault Executive Committee (Vorstand) und berichtet an Thierry Bolloré, der als Chief Competitive Officer die Wettbewerbsfähigkeit der Renault-Gruppe verantwortet.

Ancelin war bislang Chef der Vertriebsregion „Eurasia“, zu der unter anderem Russland gehört. Sein Nachfolger in dieser Position wird Jean-Christophe Kugler, der zusätzlich für die Länder Türkei, Rumänien, Moldavien und Bulgarien verantwortlich sein wird.

Bildergalerie

Ancelin tritt als oberster Produktplaner die Nachfolge von Philippe Klein an, der bereits zum 15. September als Chief Planning Officer für Nissan direkt Allianz-Chef Carlos Ghosn unterstellt ist. Sein Vorgänger Andy Palmer verlässt das Unternehmen.

Zusätzlich hat Renault die Schaffung der neuen Vertriebsregion Afrika, Naher Osten und Indien angekündigt. Ihr steht künftig Bernard Cambier vor, der bislang für den französischen Markt zuständig war.

(ID:42930502)