Suchen

Elektromobilität Subaru plant bis 2021 mehrere Elektroautos

| Autor / Redakteur: Christoph Seyerlein / Jens Scheiner

Die Elektro-Pläne von Subaru gehen offenbar weiter als bisher angenommen. Einem Pressebericht zufolge wollen die Japaner bis 2021 eine ganze Reihe ihres bestehenden Portfolios elektrifizieren. Plug-in-Hybride sollen sogar noch früher kommen.

Firmen zum Thema

Subaru plant bis 2021 eine ganze Reihe ihres bestehenden Portfolios elektrifizieren. Plug-in-Hybride sollen sogar noch früher kommen.
Subaru plant bis 2021 eine ganze Reihe ihres bestehenden Portfolios elektrifizieren. Plug-in-Hybride sollen sogar noch früher kommen.
(Bild: Subaru)

Subaru weitet seine Elektro-Pläne offenbar aus. Wie die Zeitung „Japan Times“ mit Verweis auf Unternehmenskreise berichtet, will der Hersteller als Reaktion auf strengere Abgas-Regularien bis 2021 eine ganze Reihe an Strom-Ablegern bestehender Modelle anbieten. Bislang war die Rede davon, dass die Japaner vorerst lediglich mit einem Elektroauto planen.

Das Blatt bringt nun elektrische Varianten des Outback, des Forester und des Impreza ins Gespräch. Eine Markteinführung sei demnach zunächst in Japan und den USA wahrscheinlich. Rund 60 Prozent des globalen Subaru-Absatzes entfallen auf die Vereinigten Staaten, einzelne Bundesstaaten wie etwa Kalifornien sind für ihre scharfen Umweltvorschriften bekannt. Wann ein Stromer von Subaru nach Deutschland kommen könnte, ist nicht bekannt. Subaru-Deutschland-Geschäftsführer Christian Amenda hofft hierzulande auf eine möglichst frühzeitige Markteinführung.

Subaru-Quartett zum Durchstarten
Bildergalerie mit 17 Bildern

Noch vor den reinen Stromern plant Subaru laut „Japan Times“ mit Plug-in-Hybriden. Erste Modelle sollen bereits im kommenden Jahr in den USA auf den Markt kommen. Auch Europa sei bei der Elektrifizierung im Fokus der Japaner, zuletzt hatte Subaru beim neuen XV den Diesel-Antrieb gestrichen und die Produktion eines neuen WRX STI ausgeschlossen. Die Zeitung mutmaßt, dass der Hersteller bereits 2020 sämtliche Diesel in Europa vom Markt nehmen könnte und stattdessen auf elektrifizierte Modelle setzt.

Um die Elektromobilität voranzutreiben, denkt Subaru dem Bericht zufolge auch darüber nach, einer Kooperation von Toyota und Mazda beizutreten, die an E-Antrieben arbeitet. Subaru steht vor allem im inner-japanischen Wettbewerb unter Zugzwang, Konkurrenten wie Mitsubishi, Nissan und Honda sind aktuell bei der Elektromobilität mindestens einen Schritt weiter.

(ID:45032795)

Über den Autor