Suchen

Verkaufszahlen Suzuki: Absatz weltweit gesteigert

| Redakteur: Jens Rehberg

Im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 hat Suzuki mit 2,71 Millionen Einheiten weltweit knapp zwei Prozent mehr Fahrzeuge verkauft als im Jahr zuvor.

Firmen zum Thema

In Deutschland konnte Suzuki sein Volumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent erhöhen.
In Deutschland konnte Suzuki sein Volumen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent erhöhen.
(Foto: Suzuki)

Vor allem dank guter Verkäufe in Japan hat Suzuki seinen Absatz im gerade abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 weltweit steigern können. Auf seinem Heimatmarkt legte der Hersteller laut einer aktuellen Pressemitteilung vom 1. April 2013 bis 31. März 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 8,4 Prozent zu (728.000 Einheiten). Weltweit steigerte Suzuki sein Verkaufsvolumen um 1,9 Prozent auf rund 2,71 Millionen Fahrzeuge.

Auch in Deutschland liegt das japanische Fabrikat auf Kurs: Mit 6.604 Neuzulassungen im ersten Quartal 2014 konnte Suzuki sein Volumen hierzulande im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 27 Prozent erhöhen – die Steigerung fällt allerdings vor allem deshalb so deutlich aus, weil dem Importeur im ersten Quartal 2013 keine Mittel für eine angemessene Verkaufsförderung mehr zur Verfügung standen.

Der Suzuki-Bestseller war im März erstmals der SX4 S-Cross mit hauchdünnem Vorsprung vor dem Swift. Bislang registrierte das KBA von Januar bis März dieses Jahres 1.780 neue Swift- und 1.685 neue SX4-Modelle. Zudem wurde der alte SX4 „Classic“ immerhin noch fast 500 Mal neu zugelassen. Suzuki will die beiden Modellgenerationen noch mindestens bis Ende nächsten Jahres in Deutschland parallel vermarkten.

(ID:42670039)