Suchen

Modellbasierter Wandel der Automobilindustrie

Systems Engineering: Zukünftiges Kernelement der Entwicklung

Webinar Playout: Dassault Systèmes Deutschland

Jetzt gratis Video anschauen!

Lernen sie im Webinar, wie sie mit einem durchgängig modellbasierten Systems Engineering Ansatz komplexe automotive Systeme und Applikationen bis zur Marktreife effizient und zuverlässig entwickeln. Der Wandel der Automobilindustrie zum vernetzten, autonomen und emmisionsfreien Mobilitätserlebnis verlangt von den Entwicklern völlig neue Anforderungen in zukünftige Fahrzeugsysteme zu implementieren. Die zunehmende Komplexität bei der Entwicklung solcher Systeme mit hohen Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit ist zukünftig nur noch mit modellbasierter Systementwicklung zu lösen. 

Angefangen bei der Definition und Strukturierung der Anforderungen, dem anschließenden Design der Systemarchitekturen bis runter in die Implementierung der Software und Hardware ist ein digital durchgängiger bzw. nachverfolgbarer modellbasierter Systems Engineering Prozess Grundlage diese Komplexität in den Griff zu bekommen. 

Der modellbasierte Ansatz ermöglicht mit Hilfe eines digitalen Zwillings ("Digital Twin") automotive Systeme frühzeitig auf Robustheit zu testen und kontinuierlich durch den Produktentstehungsprozess hindurch zu optimieren.

Im Webinar am 27.06.2019 erfahren Sie:
  • Was Systems Engineering in der Automobilindustrie ist
  • Wie Sie automotive Systeme & Architekturen modellbasiert entwickeln 
  • Was digitale Durchgängigkeit bedeutet und wie Sie diese umsetzen
  • Wie sie Anforderungen im gesamten Produktlebenszyklus nachverfolgen
  • Wie ein simulierbarer digitaler Zwilling hilft, Produktqualität zu verbessern 

   Ihr Referent:
   Thorsten Gerke,
   Senior Solution Consultant Systems Engineering
   bei Dassault Systèmes Deutschland




Wir freuen uns über Ihr Interesse an diesem Webinar!
Mit nur einem Klick auf den Button können Sie das Webinar kostenfrei aufrufen. Interessante Einblicke wünscht Ihnen Ihr AUTOMOBIL INDUSTRIE-Team.
 

Dassault Systèmes Deutschland; BMW; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai