Suchen

Karriere Technikvorstand Stefan Knirsch verlässt Audi

| Redakteur: Thomas Günnel

Dr. Stefan Knirsch, Audi-Technikvorstand, legt seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder. Laut Audi verlässt er das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat.

Firma zum Thema

Dr. Stefan Knirsch hat seine Funktion als Audi-Technikvorstand mit sofortiger Wirkung niedergelegt.
Dr. Stefan Knirsch hat seine Funktion als Audi-Technikvorstand mit sofortiger Wirkung niedergelegt.
(Bild: Audi)

Stefan Knirsch ist nicht länger Vorstand Technische Entwicklung bei Audi. Der 50-Jährige verlässt Audi mit sofortiger Wirkung. Wie die Nachrichtenagentur dpa meldet, ist der Manager wie andere auch über die Diesel-Affäre gestolpert. Die mit den Ermittlungen zu den Abgasmanipulationen betraute US-Kanzlei Jones Day hat demnach herausgefunden, dass der Ingenieur von den Manipulationen wusste. Zudem hätten ihn Mitarbeiter belastet.

Knirsch kam im Jahr 1990 zu Audi. Im Jahr 1996 verließ er das Unternehmen und durchlief eine Reihe von beruflichen Stationen in der Automobilindustrie. Im Mai 2013 kehrte er zu dem Automobilhersteller zurück und übernahm die Leitung der Motoren- und Getriebeentwicklung. Audi-Chef Rupert Stadler hatte Knirsch am 1. Januar 2016 zum Vorstand Technische Entwicklung ernannt.

(ID:44288819)