Suchen

Dräxlmaier Technologiemanagement ausgezeichnet

| Redakteur: Bernd Otterbach

Das Aachener Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT hat die Dräxlmaier Group für ihr Technologiemanagement ausgezeichnet.

Firma zum Thema

Laut der aktuellen Studie „Konsortial-Benchmarking im Technologiemanagement 2010/2011“ des IPT gelten die Technologiefrüherkennung, die -planung und die -bewertung des niederbayerischen Automobilzulieferers als überdurchschnittlich gut.

Die IPT-Forscher sahen die besonderen Stärken des Unternehmens in dem stringenten Innovationsprozess, der frühzeitig zukünftige Kundenanforderungen identifiziere, ein definiertes Bewertungsschema und ein umfassendes Controlling, das sich über alle Projektphasen erstrecke.

„Gallisches Dorf“

Auch das Konzept des so genannten „Gallischen Dorfes“ habe beim Konsortial-Benchmarking überzeugt, sagte Prof. Dr. Jörg Elsenbach, bei Dräxlmaier für die Unternehmensentwicklung zuständig. Dieser vom Hauptunternehmen separierte Think Tanks biete den dort arbeitenden Ingenieuren und Technikern Freiräume und eine hohe Flexibilität. Das 2009 gegründete Dräxlmaier-Spin-off soll neue Ideen entwickeln und Technologieprojekte anschieben. „Dort darf man auch ein bisschen spinnen und weiter in die Zukunft denken als im klassischen Unternehmensbetrieb. Sobald jedoch eine Idee ausgereift ist und eine neue Technologie steht, integrieren wir diese dann zur Serienentwicklung in das Hauptunternehmen“, so Elsenbach weiter.

Rund 300 Teilnehmer

An der vom IPT initiierten internationalen Projektstudie beteiligten sich etwa 300 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Fünf davon kamen in die Endrunde. Für Dräxlmaier ist es nach 2006 die zweite Auszeichnung, die das Unternehmen von dem Aachener Forschungsinstitut für sein Technologiemanagement erhielt.

(ID:370854)