Suchen

Zulieferer Thyssenkrupp mit neuem Markenauftritt

Redakteur: Jens Scheiner

Thyssenkrupp wird künftig mit einer neuen und weltweit einheitlichen Dachmarke auftreten.

Firma zum Thema

Thyssenkrupp wird künftig mit einer neuen und weltweit einheitlichen Dachmarke auftreten.
Thyssenkrupp wird künftig mit einer neuen und weltweit einheitlichen Dachmarke auftreten.
(Foto: Thyssenkrupp)

Die Weiterentwicklung der Marke spiegelt die Transformation des Essener Technologieunternehmens zu einem diversifizierten Industriekonzern wider. Der Geschäftsbereich Industrial Solutions steht für Planung, Bau und Service rund um industrielle Anlagen und Systeme und hatte durch die Integration der ehemals eigenständigen Anlagebauunternehmen Uhde, Polysius und Fördertechnik bereits Anfang 2014 einen wichtigen Schritt hin zu einem einheitlichen Markenauftritt umgesetzt. Der Geschäftsbereich mit über 19.000 Mitarbeitern und rund 6,3 Milliarden Euro Umsatz umfasst mit Thyssenkrupp Industrial Solutions, Thyssenkrupp Marine Systems und Thyssenkrupp System Engineering im Wesentlichen drei operativ tätige Unternehmen.

Das Unternehmen wird zukünftig als einheitliche Dachmarke auftreten. Über 180 verschiedene Markenauftritte existieren aktuell im Konzern noch nebeneinander. Das bedeutet Komplexität und gleichzeitig ineffiziente Nutzung von Ressourcen. Die Dachmarke schafft ein einheitliches Bild bei Kunden und Mitarbeitern. Auch das neue Logo unterstreicht das. Die bis vor kurzem noch getrennten Signets von Thyssen und Krupp bilden jetzt eine Einheit. Der neue Claim engineering.tomorrow.together. Insgesamt investiert Thyssenkrupp einen mittleren einstelligen Millionenbetrag in den neuen Markenauftritt.

„Der neue Markenauftritt bedeutet nicht, dass wir am Ziel der Transformation angekommen sind. Aber er soll unserem Veränderungsprozess nach innen und außen einen weiteren

Schub geben“,sagt Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstandschef von Thyssenkrupp.

(ID:43748469)