Suchen

Neuer Standort Toyota baut zweites Motorenwerk in Indonesien

| Redakteur: Christian Otto

Die Japaner verstärken ihr Engagement in Indonesien. Ein weiteres Motorenwerk soll vor allem Antriebe für den Export fertigen. Dafür investiert der OEM bis 2016 rund 175 Millionen Euro.

Firma zum Thema

Toyota fertigt schon Motoren in Indonesien. Modelle wie der Pick-up Hilux werden damit ausgerüstet.
Toyota fertigt schon Motoren in Indonesien. Modelle wie der Pick-up Hilux werden damit ausgerüstet.
(Foto: Toyota)

Toyota Motor Manufacturing Indonesia (TMMIN) nimmt im ersten Halbjahr 2016 ein zweites Motorenwerk in Indonesien in Betrieb. Die neue Fabrik befindet sich unweit des Fahrzeug-Fertigungsstandorts in Karawang und soll laut Toyota eine jährliche Produktionskapazität von 216.000 Einheiten erreichen. Rund 23 Milliarden Japanische Yen (175 Millionen Euro) werden in den Bau der Anlage investiert. Es sollen voraussichtlich 400 Mitarbeiter eingestellt werden.

Motoren auch für den Export

Das indonesische Tochterunternehmen der Toyota Motor Corporation (TMC) wird in dem neuen Motorenwerk PKW-Motoren bauen. Sie dienen auch dem Export.

In Nord-Jakarta produziert TMMIN Motoren für die IMV-Serie (Innovative Multipurpose Vehicle), zu der Mehrzweckfahrzeuge wie der Pick-up Hilux, der Mini-Van Innova und das SUV Fortuner zählen. Die hier vom Band laufenden Triebwerke werden in andere südost-asiatische Länder, nach Lateinamerika und Afrika exportiert.

(ID:42239004)