Suchen

Elektronik Toyota und Ford wollen Apps in Fahrzeuge integrieren

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Die beiden Automobilhersteller und Zulieferer Livio eruieren eine Zusammenarbeit hinsichtlich einer Open-Source-Plattform zur Integration von Smartphone-Apps in Fahrzeuge.

Firmen zum Thema

Toyota und Ford wollen in Zukunft gemeinsam die Entwicklung zur Integration von Apps betreiben.
Toyota und Ford wollen in Zukunft gemeinsam die Entwicklung zur Integration von Apps betreiben.
(Foto: Toyota)

Die beiden Automobilhersteller Toyota und Ford eruieren eine Zusammenarbeit zur Integration von Smartphone-Apps ins Auto. Gemeinsam mit der Ford-Tochter Livio soll ein Szenario zur Einführung der Open-Source-Plattform „Smart Device Link“ (SDL) in künftige Modelle entworfen werden.

Die Open-Source-Plattform SDL unterstützt die Integration von Smartphone-Apps in die Kommunikations- und Entertainmentsysteme des Fahrzeugs. Die Nutzung über Sprachsteuerung, Bildschirm- sowie Instrumentenanzeige soll sich einfach gestalten. Ein weiterer Vorteil der SDL-Technologie wäre, dass Apps nur noch für ein einziges statt für eine Vielzahl von Infotainment-Systemen entwickelt werden müssten – ein Zeitvorteil für Hersteller und Zulieferer.

(ID:43440862)