Suchen

Zulieferer TrelleborgVibracoustic wächst in China weiter

| Redakteur: Jens Scheiner

Heute (6. November) eröffnete TrelleborgVibracoustic sein erweitertes Werk in Yantai, China. Die Gesamtinvestition in Gebäude, Einrichtungen und Maschinen für die 8.000 m² große erweiterte Produktionsfläche beträgt 200 Millionen Yuan (25 Millionen Euro).

Firmen zum Thema

Die Werkserweiterung in Yantai, China für die 8.000 m² große Produktionsfläche kostete rund 25 Millionen Euro.
Die Werkserweiterung in Yantai, China für die 8.000 m² große Produktionsfläche kostete rund 25 Millionen Euro.
(Foto:TrelleborgVibracoustic)

Neben Fahrwerklagern und Luftfedern für Nutzfahrzeuge produzieren laut Unternehmen die 380 Mitarbeiter des Standorts jetzt auch Motorlager und Torsionsschwingungsdämpfer für lokale und globale OEM und Tier-One-Lieferanten. Der Standort Yantai beherbergt derzeit auf einer Fläche von über 16.000 m² F&E-Einrichtungen für Werkzeug- und Verfahrensentwicklung sowie Produktions- und Montagebereiche.

„Da wir für das nächste Jahr in Yantai mit einer Umsatzsteigerung von fast 40 Prozent rechnen und in Zukunft auch für China solide zweistellige Wachstumsraten erwarten, erweitern wir unsere lokalen Kapazitäten laufend. Mit unseren neuen Produktionseinheiten und unseren gut ausgebildeten Mitarbeiter in Yantai verfügen wir nunmehr über eine breitere Basis, um unsere lokalen und globalen Kunden in China noch besser zu betreuen“, sagte Hans-Jürgen Goslar, CEO von TrelleborgVibracoustic, bei der Eröffnungsfeier.

(ID:43055377)