Suchen

Sicherheit TRW investiert in seine Kameratechnik

| Redakteur: Michael Ziegler

Der Automobilzulieferer TRW baut sowohl in Europa als auch in den USA die Fertigungskapazitäten für seine Kameratechnik aus. Damit reagiert das Unternehmen auf die steigende Nachfrage der globalen Fahrzeughersteller nach Umfeldsensoren für Fahrerassistenzsysteme.

Firmen zum Thema

Die hochintegrierten und gleichzeitig kompakten Kameras können Fahrzeuge, Fahrspuren, Verkehrszeichen, Fahrzeugscheinwerfer aber auch Fußgänger detektieren.
Die hochintegrierten und gleichzeitig kompakten Kameras können Fahrzeuge, Fahrspuren, Verkehrszeichen, Fahrzeugscheinwerfer aber auch Fußgänger detektieren.
(Foto: TRW)

Im europäischen sowie asiatischen Markt ist die aktuelle Kamerageneration von TRW seit 2011 im Serieneinsatz. In diesem Jahr kommt Nordamerika hinzu. Bis Ende 2013 wird laut Unternehmensangaben die Monokamera in verschiedenen Fahrzeugen von fünf großen Herstellern in Europa, Asien und Nordamerika in Serie gehen. Die erste Kamera von TRW setzte Lancia 2008 im Delta ein.

Vor diesem Hintergrund baut das Unternehmen seine Fertigungslinien am Standort Peterlee (Großbritannien) sowie Marshall, Illinois (USA) aus. Außerdem investiert TRW in die Forschung und Entwicklung im Engineering Center in Farmington Hills, Michigan (USA). An dem weltweiten Hauptsitz für den Geschäftsbereich Elektronik will der Zulieferer in den kommenden Monaten etwa 60 neue Stellen schaffen.

Darüber hinaus arbeitet TRW mit der Firma Mobileye, dem Marktführer für automobile Bildverarbeitungs-Algorithmen, bereits an einer neuen, noch leistungsfähigeren Kamerageneration, die 2016 in Serie gehen soll. Ab dann fließen automatische Notbremssysteme zum Schutz von Fußgängern erstmals in die Euro NCAP-Bewertung mit ein.

„Videokameras können entscheidend dazu beitragen, Sicherheit, Komfort und Benutzerfreundlichkeit von Fahrzeugen zu erhöhen. Diese fortschrittliche Technik wird nicht nur in Oberklassefahrzeugen nachgefragt. So bringen wir unsere kostenoptimierte Kamera in den nächsten Jahren auch in populären Mittelklasse-Limousinen und SUVs in Serie“, sagte Tolga Oal, Vice President and General Manager Global Electronics bei TRW.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 39352030)