Volkswagen Ulbrich übernimmt Technik-Vorstandsposten von Welsch

Redakteur: Svenja Gelowicz

Doch kein Abschied vom VW-Konzern: Topmanager Thomas Ulbrich übernimmt den Geschäftsbereich Technische Entwicklung bei Volkswagen Pkw. Sein Vorgänger Frank Welsch wechselt in eine neue Rolle.

Firmen zum Thema

VW-Manager Thomas Ulbrich.
VW-Manager Thomas Ulbrich.
(Bild: Volkswagen)

Im Dezember noch hatte die Meldung für Schlagzeilen gesorgt, dass VW-Chef Herbert Diess offenbar den bisherigen Elektro-Vorstand Thomas Ulbrich degradieren wolle, indem er das zugehörige Ressort auflöse. Volkswagen dementierte diese Darstellung damals.

Ulbrich bleibt nun überraschend doch beim VW-Konzern: Wie das Unternehmen am Dienstag (19. Januar) mitteilte, übernimmt der 54-jährige Manager den Geschäftsbereich Technische Entwicklung bei Volkswagen Pkw. Ulbrich übernimmt den Posten von Frank Welsch, der seit 2015 den Bereich verantwortet hat. Welsch wiederum übernimmt die Leitung der Qualitätssicherung des VW-Konzerns.

Ulbrich habe die E-Modelle ID 3 und ID 4 „in Rekordtempo von der Skizze bis auf die Straße begleitet und damit entscheidend dazu beigetragen, E-Mobilität massentauglich zu machen. Eine herausragende Leistung unter besonderen Bedingungen“, sagte Ralf Brandstätter, Vorstandschef der Marke Volkswagen Pkw, in einer Mitteilung.

(ID:47078581)