Suchen

Pidso Ultraleichte Antennen aus Carbon

| Redakteur: Bernd Otterbach

Das österreichische Unternehmen Pidso will Carbon-Antennen für Automobile entwickeln. Dank des Herstellungsprozesses soll es zu keinen Einschränkungen bei der Leistung und der Leitfähigkeit kommen.

Firma zum Thema

Das österreichische Technologie-Unternehmen Pidso entwickelt ultraleichte Antennen aus Carbon, die im Automobil- und Schiffsbau sowie in der bemannten und unbemannten Luftfahrt eingesetzt werden.

Durch den speziellen Herstellungsprozess und seiner spezifischen Bauweise komme es bei den Leichtgewichts-Antennen zu keiner Einschränkung der Leistung und Leitfähigkeit, teilte das österreichische Unternehmen mit. Carbon sei dadurch so leitfähig wie Metall, allerdings um ein Vielfaches leichter. Anwendung findet es bereits bei einer Horn-Antenne, die 40 Gramm wiegt.

„Wo geringes Gewicht, Platzbedarf und Formgebung eine wesentliche Rolle spielen, finden diese individualisierten Anwendungen ihr Einsatzgebiet“, sagt Dr. Christoph Kienmayer, Geschäftsführer und Gründer von Pidso. „Unsere Leichtgewichts-Antennen können kundenspezifisch angepasst und gefertigt werden“. Nach der Entwicklung und Produktion von leichtgewichtigen Aluminium-Antennen steht als nächstes die Entwicklung und Fertigung von ultraleichten Carbon-Antennen auf dem Programm.

(ID:339114)