Suchen

„Bestes Auto 2001“ Umweltkompetenz bei deutschen OEMs

| Redakteur: Andreas Wehner

Die Leser des Magazins „Auto Motor und Sport“ trauen bei umweltfreundlichen Antrieben den deutschen OEMs am meisten zu. Bei der Wahl zum „Besten Auto 2011“ gab es einen Überflieger: Audi holte vier erste Plätze.

Firmen zum Thema

Im Rahmen der Wahl zum „Besten Auto 2011“ gab die Mehrheit der Befragten an, dass sie von VW am ehesten ein bezahlbares und alltagstaugliches Elektroauto erwarten. Den geringsten Verbrauch im Verhältnis zur Leistung attestierten die Umfrageteilnehmer ebenfalls den Wolfsburgern. Auch die größte Hybridkompetenz sehen die Leser des Magazins in Deutschland: BMW liegt vor Mercedes, VW und Audi. Erst an fünfter Stelle rangiert der Hybridpionier Toyota.

Audi war der Überflieger bei der Wahl zum „Besten Auto 2010“. Der Ingolstädter Autobauer erreichte in vier Kategorien den ersten Platz in der Leserbefragung von „Auto Motor und Sport“. So ließ der A1 bei den Kleinwagen die Konkurrenz hinter sich. In der Mittelklasse punktete die Baureihe A4/Allroad/A5, bei den Cabrios setzte sich der R8 Spyder an die Spitze. Außerdem siegten die Ingolstädter mit dem Q5 in der Kategorie Geländewagen.

Volkswagen erreichte zwei erste Plätze: mit dem Golf/Golf Plus/Jetta bei den Kompakten und mit dem Multivan bei den Vans. Mercedes punktete mit dem SLS AMG bei den Sportwagen und mit der S-Klasse bei den Luxusmodellen. Bei den Minicars setzte sich Mini durch, aus dem gleichen Konzern kam der Sieger in der oberen Mittelklasse: der BMW 5er/GT.

Importwertung: Zweimal Alfa, zweimal Ferrari

Neben der Gesamtwertung wählten die Leser von „Auto Motor und Sport“ zudem ihre Favoriten unter den Importfahrzeugen. Hier siegte in der kleinsten Kategorie ebenfalls Mini. Bei den Kleinwagen und den Kompakten setzte sich Alfa Romeo mit dem Mito und der Giulietta durch. Den ersten Platz in der Mittelklasse holte sich der Skoda Superb, eine Klasse darüber punktete der Jaguar XF.

Liebstes Import-Luxusmodell der Leser von „Auto Motor und Sport“ war der Aston Martin Rapide. Bei den Sportwagen und den Cabrios lag Ferrari mit dem 458 Italia und dem California an der Spitze. Die Geländewagen-Kategorie entscheid der Range Rover für sich, Platz eins bei den Vans belegte der Seat Alhambra.

(ID:369439)