Suchen

Leoni Unter Plan

| Redakteur:

Die Leoni AG hat ihr Umsatzziel und ihren geplanten Jahresüberschuss 2003 verfehlt.

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Leoni AG erzielte im Geschäftsjahr 2003 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 1,08 Milliarden Euro. Das sind rund zwei Prozent weniger als im Vorjahr (1,10 Milliarden Euro). Nicht mehr enthalten sind die Umsatzzahlen der im Dezember 2003 veräußerten Gesellschaft Leoni Flex. Das Minus führt das Nürnberger Unternehmen auf den starken Euro zurück. Ohne die Wechselkurseinflüsse wäre ein Umsatzplus von zwei Prozent erreicht worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag, 11.02., mit.

Auch der vorläufige Jahresüberschuss fiel mit 21,2 Millionen Euro niedriger aus als zu Beginn 2003 geplant. Zu Beginn des Jahres 2003 hatte Leoni mit etwa 25,8 Millionen Euro Jahresüberschuss und einem Umsatz auf dem Niveau des Jahres 2002 gerechnet. Der Umsatz des Bordnetz-Bereichs lag mit 558 Millionen Euro deutlich unter den Vorjahreszahlen (2002: 588 Millionen Euro). Das entspricht einem Rückgang von etwa fünf Prozent. Im Kabel-Bereich konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent auf 441 Millionen Euro (2002: 433 Millionen Euro) gesteigert werden.

Für den Unternehmensbereich Draht war 2003 erneut ein schwierigeses Jahr. Dennoch konnte der Vorjahresumsatz (82 Millionen Euro) mit 81 Millionen Euro nahezu gehalten werden. Aufgrund der anhaltend rückläufigen Nachfrage hat Leoni in diesem Bereich Kapazitäten abgebaut.