Suchen

Lear Verkauf von europäische Interior-Sparte

| Redakteur:

Die International Automotive Components Group LLC übernimmt die europäischen Innenausstattungs-Betriebe des US-Zulieferers noch im 3. Quartal 2006.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Lear verkauft seine europäische Innenausstattungs-Sparte an die International Automotive Components Group LLC (IAC) des US-Investors Wilbur Ross und der Franklin Mutual Advisors. Bereits im Frühjahr hatten die beiden Unternehmen die Transaktion angekündigt, die noch vor dem 30. September vollzogen werden soll. Lear mit Sitz in Southfield/US-Staat Michigan erhält dafür eine Beteiligung an IAC von 34 Prozent.

Lear verfügt über neun europäische Betriebe in fünf Ländern mit einem Umsatz von 750 Millionen Dollar. IAC wird es nach der Transaktion auf einen Umsatz von 1,2 Milliarden Dollar (950 Millionen Euro) bringen. Das Unternehmen besitzt dann über 20 europäische Betriebe. Die zusammengelegte Firma sei netto 300 Millionen Dollar wert, betonte Ross.