Suchen

Assistenzsysteme Vernetztes Fahrzeug: Fahrer wollen Schulungen

| Autor / Redakteur: SP-X / Andreas Wehner

Dass viele Sport- oder Geländewagenfahrer die Möglichkeiten ihrer Autos nicht vollständig nutzen, ist bekannt. Zunehmend kommen aber auch Fahrer ganz normaler Autos mit der Technik schwer zurecht.

Firmen zum Thema

Das vernetzte Auto kann immer mehr, der Autofahrer kommt aber nicht immer mit.
Das vernetzte Auto kann immer mehr, der Autofahrer kommt aber nicht immer mit.
(Foto: Daimler)

Das vernetzte Auto kann immer mehr, der Autofahrer kommt aber nicht immer mit: Nach einer aktuellen Umfrage der Online-Autobörse Mobile.de wünschen sich knapp zwei Drittel (64,5 Prozent) der Befragten daher Schulungen, wie sie Anwendungen im Auto bedienen müssen. Smartphone-Integration, verschachtelte Touchscreen-Menüs oder Assistenzsysteme stellen die Autofahrer zunehmend vor Probleme.

Nur 18 Prozent sind mit Technik vertraut

Nur knapp 18 Prozent der Umfrageteilnehmer gaben an, dass sie absolut vertraut im Umgang mit komplexen Fahrzeugtechniken sind. Etwas über die Hälfte glaubt, größtenteils oder ein bisschen Bescheid zu wissen. Ein Viertel der Befragten fühlt sich jedoch gar nicht fit. Dabei sind es vor allem Ältere und Frauen, die unsicher sind. Für die Autohersteller bedeutet das: Je intuitiver die Lösungen und je besser der Verkäufer im Autohaus berät, umso schneller setzt sich eine neue Technik durch.

(ID:42840071)