Suchen

Verschiedene Lagerbehälter möglich

| Redakteur:

Ein Automobil-Ersatzteillager mit etwa 35 000 Lagerplätzen, darunter 15 000 mit einem Einplatzsystem für Behälter und Paletten und weiteren 20 000 mit Schwerlast-Palettenregalen für Großbehälter, hat die Stow Deutschland GmbH, Wiesbaden, erstellt.

( Archiv: Vogel Business Media )

Ein Automobil-Ersatzteillager mit etwa 35 000 Lagerplätzen, darunter 15 000 mit einem Einplatzsystem für Behälter und Paletten und weiteren 20 000 mit Schwerlast-Palettenregalen für Großbehälter, hat die Stow Deutschland GmbH, Wiesbaden, erstellt. Das Einplatzsystem eignet sich für Paletten, Gitterboxen und Spezialladungsträger bis 1 t Gesamtgewicht.

Ähnlich einem Einfahrsystem werden die Behälter oder Paletten auf zwei abgewinkelten Stahlauflagen abgestellt. Durch den Wegfall von Traversen wird die Lagerhöhe besser ausgenutzt. Die Auflagen lassen sich im 25-mm-Raster verstellen. Horizontalaussteifungen werden im 2- bis 3-m-Raster benötigt. Wegen der Konstruktion der Einhängenasen und des geringen Gewichts der Auflagen lässt sich das System schnell montieren und umbauen.

Die Einplatzregale liegen im konkreten Anwendungsfall in Form von 109 Regalzeilen mit bis zu 27 Feldern vor, erreichen Höhen bis 12 m und Feldlasten bis 10 t. Für die bis zu 1 t schweren Sonderbehälter konzipierte man Lagersysteme mit Traversenlängen bis 4,6 m.