Suchen

Brose Vitalsitz von Brose

| Redakteur:

Die Brose-Gruppe stellt auf der IAA ihr Vitalsitz-Konzept vor: Umfangreiche Einstellmöglichkeiten und Funktionen sollen für gesünderes, entspanntes Sitzen sorgen.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Brose-Gruppe stellt auf der IAA ihr Vitalsitz-Konzept vor. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten und Funktionen sollen bei diesem Sitzkonzept für gesünderes, entspanntes Sitzen sorgen. Das Konzept besitzt eine Vielzahl von Einstelloptionen für Sitzlänge, -höhe, -neigung, Lehne und Kopfstütze das optimale Sitzen des Autofahrers.

Zudem lässt sich die elektrische Lendenwirbelstütze (Lordosenstütze) nicht nur in Tiefe und Höhe auf den Rücken des Insassen einstellen, sondern sie massiert auf Knopfdruck auch elektronisch gesteuert den Rücken.

Neu ist auch die Sitzwanne, die in der Horizontalen rotiert. Dieses sogenannte Mikromotiv(R)-Prinzip soll die die Bandscheiben entlasten und die Rückenmuskulatur entspannen. Für die steuernden Komponenten nutzt das Coburger Unternehmen das eigene Elektronik-Know-how. Das Massageprofil wird von einer Kleinelektronik gesteuert, deren Chip aus den Steuerungen der Brose-Fensterheber stammt.

Der Sitz kann zudem durch elektrisch einstellbare Seitenwangen ergänzt werden und unterstützt so die sichere Fixierung des Insassen bei Kurvenfahrten.