Suchen

Voestalpine AG Voestalpine kauft weiter ein

| Redakteur:

Die Division Automotive der Voestalpine AG hat einen weiteren deutschen Automobilzulieferer übernommen und baut damit auch ihr Engagement in Mittel- und Osteuropa aus.

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Division Automotive der Voestalpine AG hat einen weiteren deutschen Automobilzulieferer übernommen und baut damit auch ihr Engagement in Mittel- und Osteuropa aus. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die voestalpine hat demnach die Mehrheit an der Dancke Stanztechnik und an der Dancke Werkzeugbau in Böhmenkirch in Baden-Württemberg erworben.

70 Prozent-Beteiligung an Umformtechnik-Spezialisten

Voestalpine kaufte jeweils 70 Prozent an den beiden Unternehmen, die übrigen Anteile werden vom bisherigen Eigentümer Walter Moldaschel gehalten, der in der Geschäftsführung verbleiben wird. Die beiden Gesellschaften beschäftigen etwa 200 Mitarbeiter und erzielten zuletzt bei positivem Ergebnis einen Gesamtumsatz von rund 40 Mio. Euro. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Dancke ist auf Umformtechnik in direkter Verbindung mit eigenem Werkzeugbau spezialisiert und schwerpunktmäßig in der Serienfertigung hochwertiger Pressteile, Komponenten und Baugruppen für automotive Anwendungen tätig.