Suchen

Produktion Voestalpine Polynorm nimmt neue Pressenlinie in Betrieb

| Redakteur: Jens Scheiner

Voestalpine Polynorm investierte nach eigenen Angaben 21,5 Millionen Euro in eine neue Pressenlinie im niederländischen Bunschoten.

Firmen zum Thema

Voestalpine Polynorm investierte nach eigenen Angaben 21,5 Millionen Euro in eine neue Pressenlinie im niederländischen Bunschoten.
Voestalpine Polynorm investierte nach eigenen Angaben 21,5 Millionen Euro in eine neue Pressenlinie im niederländischen Bunschoten.
(Foto: Voestalpine)

Mit insgesamt sechs hydraulischen Pressenlinien produziert der Zulieferer Außenhautteile für Hersteller der Automobilbranche sowie Autoersatzteile. Mit der neuen Linie lässt sich unter anderem die Fertigung flexibler durchführen, da auch komplexe Teile aus Stahl und Aluminium produziert werden können.

„Bunschoten ist ein wichtiger Partner für unsere Kunden in Westeuropa und Skandinavien und weist seit drei Jahren ein kontinuierliches Wachstum auf. Das Programm Press Shop 2020 soll daher auch als Referenz an die Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Fachleute in Bunschoten gelten. In dieses Programm werden mehr als 40 Millionen Euro investiert und der Standort damit langfristig abgesichert“, sagt Peter Bernscher, Mitglied im Vorstand der Metal Forming Division.

Über die Metal Forming Division

Die Metal Forming Division des voestalpine-Konzerns erreichte 2014/15 einen Umsatz von 2,3 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 331 Millionen Euro. Die Division beschäftigt rund 10.500 Mitarbeiter. Sie ist das Kompetenzzentrum des Voestalpine-Konzerns für Profil-, Rohr- und Präzisionsbandstahlprodukte sowie einbaufertige Systemkomponenten aus Press-, Stanz- und rollprofilierten Teilen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43701075)