Elektromobilität Volvo Cars und Northvolt bauen Batteriefabrik in Göteborg

Quelle: dpa

Letztes Jahr gründeten die Unternehmen ein Batterie-Joint-Venture. Jetzt soll am Volvo-Stammsitz ab dem kommenden Jahr eine Batteriefabrik entstehen.

Anbieter zum Thema

Im Jahr 2025 soll das Werk von Volvo und Northvolt den Betrieb aufnehmen.
Im Jahr 2025 soll das Werk von Volvo und Northvolt den Betrieb aufnehmen.
(Bild: Northvolt)

Eine geplante Batteriefabrik des schwedischen Autoherstellers Volvo Cars und des Batterieherstellers Northvolt soll im schwedischen Göteborg entstehen. Das Werk ist Teil des gemeinsamen Investments der beiden Unternehmen von umgerechnet knapp 2,9 Milliarden Euro, wie Volvo Cars am Freitag (4. Februar) mitteilte.

Die Fabrik soll ein geplantes gemeinsames Forschungs- und Entwicklungszentrum am Stammsitz des Autobauers ergänzen. Der Bau startet im kommenden Jahr, ab 2025 soll das Werk mit einer jährlichen Produktionskapazität von 50 Gigawattstunden an Batteriezellen den Betrieb aufnehmen.

Nach Angaben von Volvo Cars könnten in dem Werk bis zu 3.000 Jobs entstehen. An Northvolt ist der Volkswagen-Konzern zu einem Fünftel beteiligt, auch BMW hält einen kleinen Anteil.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47978525)