Suchen

Volvo Volvo plant autonomes Einparksystem

| Autor / Redakteur: sp-x / Michael Ziegler

Ein System zum vollautomatischen Einparken entwickelt zurzeit der Automobilhersteller Volvo. Anders als bei bekannten Assistenten muss der Mensch für die Fahrt in die passende Lücke gar nicht mehr an Bord sein. Die Pkw-Insassen können etwa bereits an der Parkhaus-Ausfahrt aussteigen und das Auto per Handy-App anweisen, allein einem Stellplatz zu suchen.

Per Smartphone-App wird das Auto allein auf Parkplatzsuche geschickt.
Per Smartphone-App wird das Auto allein auf Parkplatzsuche geschickt.
(Foto: Volvo)

Bislang lenken Autos zwar autonom, der Fahrer muss aber Bremse, Kupplung und Gas in der Regel selbst bedienen. Das hat nicht nur technische, sondern auch rechtliche Gründe. Denn im Notfall muss der Mensch die Maschine bei Fehlern überstimmen können. Volvo hingegen will moderne Assistenten wie Radar, Kamera und Notbremsassistent die Aufgabe der Unfallvermeidung im Parkhaus zuweisen.

Angaben zu einer Serieneinführung macht der Hersteller noch nicht. Erste Elemente, wie etwa eine autonome Lenkung, sollen in der neuen Generation des XC90 Premiere feiern. Das große SUV ist für 2014 angekündigt.

Auch Audi arbeitet an einem ähnlichen System. Auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas stellten die Ingolstädter Anfang 2013 Prototypen vor, die sich ihren Parkplatz ebenfalls autonom suchen und ansteuern können.

(ID:40166560)