Suchen

Produktion Volvo startet Produktion seines ersten Kompakt-SUVs

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Mit dem Volvo XC40 läuft im belgischen Werk in Gent nun das erste für einen Kunden bestimmte Kompakt-SUV von Volvo vom Band. Bereits ab März 2018 soll das Modell erhältlich sein.

Firmen zum Thema

Im modernisierten Werk in Gent startete am 23. November die Produktion des ersten Kompakt-SUVs von Volvo, dem XC40.
Im modernisierten Werk in Gent startete am 23. November die Produktion des ersten Kompakt-SUVs von Volvo, dem XC40.
(Bild: Volvo )

Volvo hat gestern (22. November) im belgischen Werk in Gent mit der Produktion seines ersten Kompakt-SUVs begonnen. Der Volvo XC40 soll ab März 2018 erhältlich sein. Unternehmensangaben zufolge sollen bisher weltweit mehr als 13.000 Bestellungen vorliegen. Das Kompakt-SUV ist neben dem Volvo XC60 und Volvo XC90 das dritte SUV-Modell des schwedischen Herstellers.

Die genaue Investitionssumme die in den Ausbau des Werkes in Gent geflossen ist, nannte Volvo nicht, sie sei aber „beträchtlich“. Der Karosseriebau wurde demnach um 8.000 Quadratmeter erweitert. Zudem sollen 363 neue Roboter eingesetzt werden.

Kompakte Modular-Architektur (CMA)

Der neue XC40 ist laut Volvo das erste Modell auf der neuen kompakten Modular-Architektur (CMA) – einer eigens entwickelten Plattform für kompakte Fahrzeuge wie die neue Generation der Volvo 40er Baureihe. Die gemeinsam mit Geely entwickelte CMA soll die Voraussetzungen für die in dieser Fahrzeugklasse notwendigen Skaleneffekte schaffen.

Gent ist die zweite Volvo-Fertigungsstätte in Europa neben dem Stammwerk im schwedischen Torslanda. Eine weitere Produktionsanlage wird derzeit im US-Bundesstaat South Carolina gebaut. Sie soll bereits im zweiten Halbjahr 2018 eröffnet werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45019496)