Suchen

Motorsport Engineering Volvo steigt offiziell in die WTCC ein

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Das Volvo Polestar Cyan Racing Team startet ab der kommenden Saison mit zwei Volvo S60 Tourenwagen. Das Engagement wurde für mehrere Jahre getroffen.

Firmen zum Thema

Ab 2016 startet Volvo mit einem Werkseinsatz in der WTCC. Das Programm ist auf mehrere Jahre ausgelegt.
Ab 2016 startet Volvo mit einem Werkseinsatz in der WTCC. Das Programm ist auf mehrere Jahre ausgelegt.
(Foto: Volvo)

Der schwedische Automobilhersteller Volvo hat verkündet, ab der kommenden Saison mit zwei Werkswagen an der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) teilnehmen zu wollen. Durchgeführt wird das Engagement von der eigenen Sportabteilung Polestar. Das TC1-Programm ist auf mehrere Jahre angelegt. „Wir haben großen Respekt vor dieser Aufgabe, die wir mit höchstem Engagement angehen. Dies ist eine langfristige Maßnahme und wir haben ein umfangreiches Testprogramm im Winter vor uns. Ebenso wie in der gesamten ersten WTCC- Saison 2016 müssen wir noch viel lernen“, erklärt Christian Dahl, CEO von Cyan Racing.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Vierzylinder mit Turbo

Eingesetzt werden soll ein 400 PS starker Vierzylinder mit Turboaufladung, der aus der Drive-E Motorenfamilie stammt. „Den Volvo Motor als Basis zu nehmen und nicht einen eigenen WTCC-Motor zu entwickeln, war eine Selbstverständlichkeit. Volvo Motoren sind durch ihre Leistung, Technik und Haltbarkeit prädestiniert für den Renneinsatz, wie wir bereits in der STCC und der WTCC bewiesen haben. Der Drive-E Motor ist mit seiner niedrigen Reibung und seinen fortschrittlichen Materialien dafür ein perfektes Beispiel. Dank unserer Rennsport-Erfahrung und des hohen Niveaus der Straßenfahrzeug-Entwicklung konnten wir uns jede Menge Entwicklungsarbeit sparen und wollen so 2016 in der WTCC gegen die Besten antreten“, kommentiert Mattias Evensson, Head of Engine Development bei Cyan Racing.

Vor 30 Jahren Titelgewinn

Die Veröffentlichung des neuen Rennsportengagements hat einen historischen Bezug. Heute vor 30 Jahren gewann der Automobilhersteller die europäische Tourenwagenserie ETCC (European Touring Car Championship). Volvo tritt in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft gegen die Werksteams von Citroen, Honda und Lada an. Chevrolet wird über den britischen Konstrukteur RML vertreten, nachdem sich das Werk offiziell aus der WTCC und Europa verabschiedet hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43655170)