Suchen

Personalien Volvo: US- und Europachef tauschen Plätze

| Redakteur: Jens Scheiner

Volvo tauscht seinen US- und Europachef aus. Der bisherige US-Chef, Lex Kerssemakers, übernimmt zum 15. September 2017 die Verantwortung für die EMEA-Region, während Anders Gustafsson künftig die Verantwortung der Marke in den USA trägt.

Firmen zum Thema

Lex Kerssemakers übernimmt zum 15. September die Verantwortung für die Regionen Europa, mittlerer Osten und Afrika bei Volvo.
Lex Kerssemakers übernimmt zum 15. September die Verantwortung für die Regionen Europa, mittlerer Osten und Afrika bei Volvo.
(Bild: Volvo )

Vorstandrochade bei Volvo: Lex Kerssemakers, derzeit Senior Vice President für Volvo Americas sowie Präsident und CEO von Volvo Cars USA, übernimmt zum 15. September die Verantwortung für die Regionen Europa, mittlerer Osten und Afrika (EMEA). Neben der Leitung der EMEA-Region verantwortet Kerssemakers zusätzlich die Koordination der Entwicklung der Volvo Geschäfte im gewerblichen Bereich. Das US-Geschäft hatte er seit 2015 geleitet, seitdem ist der Absatz laut Hersteller dort um 46,8 Prozent gestiegen.

Anders Gustafsson leitet künftig die Geschäfte in Amerika.
Anders Gustafsson leitet künftig die Geschäfte in Amerika.
(Bild: Volvo )

Auf Kerssemarkers folgt der bisherige EMEA-Chef Anders Gustafsson, der künftig die Geschicke der Marke in den USA lenken soll. Darunter dürfte auch das neue Produktionswerks in South Carolina gehören, das seinen Betrieb Mitte 2018 aufnehmen soll. Gustafsson war seit März 2015 als Senior Vice President für die EMEA-Region verantwortlich, zuvor leitete er vier Jahre lang den nationalen Vertrieb des Unternehmens in Schweden. Unter seiner Ägide kletterte der Absatz in Schweden und Westeuropa nach eigenen Angaben um 13,5 Prozent.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44864086)