Personalie VW: Hans Demant geht in den Ruhestand

Autor / Redakteur: ampnet / Wolfgang Sievernich

Der langjährige Opel-Vorstandsvorsitzende geht nach seiner letzten Position bei Volkswagen in Rente.

Firmen zum Thema

Die längste Zeit seiner Karriere war Demant bei General Motors in führenden Positionen beshäftigt; jetzt geht er in den Ruhestand.
Die längste Zeit seiner Karriere war Demant bei General Motors in führenden Positionen beshäftigt; jetzt geht er in den Ruhestand.
(Foto: Volkswagen)

Hans Demant (65), Generalbevollmächtigter von Volkswagen für den Bereich Internationale Projekte, geht zum 1. Februar 2016 in den Ruhestand. Der Diplom-Ingenieur hatte die Koordination internationaler Projekte Anfang Oktober 2010 übernommen. In dieser Funktion berichtete er direkt an den Vorstandsvorsitzenden.

Lange Jahre bei Opel

Seine berufliche Laufbahn begann Demant 1972 bei Opel. 1989 wurde ihm das Projektmanagement für den Corsa übertragen, 1992 die Leitung der Abteilung Fahrzeugkonzepte im Bereich Vorausentwicklung. 1997 übernahm er die technische Verantwortung für alle Kleinwagenprojekte von General Motors weltweit. 2001 wurde er zum Vice President Engineering bei GM in Europa berufen und 2004 zusätzlich zum Opel-Vorstandsvorsitzenden. Von Januar 2010 bis zu seinem Wechsel zur Volkswagen AG steuerte er als Vice President weltweit die GM-Produktrechte.

(ID:43841800)