Suchen

USA-Geschäft VW plant Milliarden-Investitionen in Nordamerika

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Die Marke Volkswagen geht in Nordamerika in die Offensive: Jährlich zwei Modelle und Milliarden-Investitionen sollen dem Konzern künftig dabei helfen, in der Region zu einem relevanten Volumenanbieter zu werden.

Firma zum Thema

Volkswagen geht in Nordamerika in die Offensive: Milliarden-Investitionen und zwei Modelle jährlich plant der Konzern bis 2020.
Volkswagen geht in Nordamerika in die Offensive: Milliarden-Investitionen und zwei Modelle jährlich plant der Konzern bis 2020.
(Bild: Sven Prawitz/"Automobil-Industrie")

Mit neuen Modellen und Investitionen will der VW-Konzern auf dem nordamerikanischen Markt in die Offensive gehen. Bis 2020 soll das Unternehmen insgesamt mehr als 3,3 Milliarden US-Dollar (2,8 Milliarden Euro) in die Region investieren; rund 1,2 Milliarden US-Dollar (1 Milliarde Euro) davon fließen in Projekte in den USA.

Wie Markenchef Dr. Herbert Diess mitteilte, seien bis 2020 zudem jährlich zwei weitere Volkwagen-Modelle für den US-amerikanischen Markt geplant. In diesem Jahr komme neben dem neuen Jetta, der auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit erstmals vorgestellt wird, auch der Arteon nach Amerika. 2019 folgen der neue Passat und ein weiteres SUV. Ab 2020 sollen die ersten voll-elektrisch betriebenen Fahrzeuge hinzukommen.

(ID:45087653)