Suchen

Mobilitätsdienstleistung VW-Tochter Moia startet Shuttledienst im Realtest

Redakteur: Jens Scheiner

Die Volkswagentochter Moia startet ab Oktober einen Servicetest für einen neuen Shuttledienst. Für den Test in Hannover nutzt Moia den VW Multivan T6 – beim finalen „Ridepooling-Service“ in Hamburg sollen die Fahrzeuge vollelektrisch fahren.

Firmen zum Thema

Volkswagens neue Konzerntochter Moia, die für Mobilitätsdienstleistungen zuständig ist, testet ab Oktober einen neuen Shuttle-Dienst in Hannover.
Volkswagens neue Konzerntochter Moia, die für Mobilitätsdienstleistungen zuständig ist, testet ab Oktober einen neuen Shuttle-Dienst in Hannover.
(Bild: Moia)

Volkswagens neue Konzerntochter Moia, die für Mobilitätsdienstleistungen zuständig ist, testet ab Oktober einen neuen Shuttle-Dienst. Bei dem sogenannten „Ridepooling“-Konzept teilen sich Passagiere, die in eine ähnliche Richtung unterwegs sind, ein Fahrzeug. Dafür stehen der geschlossenen Nutzergruppe, die zunächst aus bis zu 3.500 Menschen besteht, insgesamt 20 Volkswagen Multivan T6 zu Verfügung. Das Testgebiet in Hannover ist rund 90 Quadratkilometer groß und die Testdauer soll sich über mehrere Monate erstrecken. Die Nutzer können den Service per Smartphone-App buchen und darüber Standort und Ziel eingeben.

Ab 2018 plant der Mobilitätsdienstleister einen Shuttle-Service in Hamburg mit 200 Fahrzeugen, die vollelektrisch fahren und bis zu sechs Personen Platz bieten sollen.

(ID:44875961)