Produktionslogistik VW und BMW gewinnen VDA Logistik Award 2021

Redakteur: Tanja Schmitt

Nach Ansicht der VDA-Jury haben sowohl VW als auch BMW herausragende Logistikprojekte umgesetzt. Beide wurden nun dafür ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

Einsatz der Wearables in der Kommissionierung bei BMW in München.
Einsatz der Wearables in der Kommissionierung bei BMW in München.
(Bild: BMW)

Lieferengpässe, Nachfrageschwankungen und Homeoffice: Die Autobauer hatten und haben mit vielen Problemen zu kämpfen. Einigen ist es nach Meinung des Verbandes der Automobilindustrie besonders gut gelungen, die Produktion auch in der Coronakrise zu sichern. Und: In diesem Jahr gab es zwei erste Plätze.

VW: Die Krise managen

Der erste Preisträger heißt Volkswagen. Der Automobilhersteller überzeugte die Jury mit seinem Management-Tool zur „Produktionssteuerung bei Shutdowns und Relaunches“. Die konzerneigene Logistik hatte das Tool während des Shutdowns entwickelt und implementiert. Es umfasst das Krisenmanagement und die hochfrequente und synchrone Kommunikation in einem hoch arbeitsteiligen System. Die Herausforderung: Sicherzustellen, dass rund 8.000 von Corona-Maßnahmen betroffenen Lieferantenstandorte mit ausreichend Material versorgt werden; etwa 600.000 Teilenummern galt es zu koordinieren. Gleichzeitig musste die aufgrund des Lockdowns geringere Nachfrage berücksichtigt werden.

Das Tool beschreibt die Entwicklung und Dokumentation von 25 relevanten Handlungsfeldern des Krisenmanagements, die den gesamten Bereich der Supply Chain mit Produktionssteuerung, Material- und Fahrzeuglogistik umfassen. Es ist modular und generisch aufgebaut und kann laut Hersteller für vergleichbare Krisen eingesetzt werden.

BMW: Eine Software für alle(s)

Preisträger Nummer zwei: BMW. Das Unternehmen erhielt die Auszeichnung für seine cloud-basierte Pickplattform. Sie ermöglicht hardware- und standortunabhängiges Arbeiten, unabhängig von den genutzten Datenquellen oder Wearables. Dafür loggt sich der Mitarbeiter zu Schichtbeginn mit einem Endgerät seiner Wahl – zum Beispiel einer Smart Watch, einem Tablet oder Smart Glasses – ein und kann sofort mit der Kommissionierung beginnen. Auch wenn er den Arbeitsplatz wechselt, kann er sein persönliches Endgerät tragen.

VDA Logistik Award

Der VDA Logistik Award 2021 wurde im Rahmen des Forum Automobillogistik vergeben. Der Preis würdigt herausragende Logistikkonzepte, die als Vorbild für andere Unternehmen der Automobilindustrie dienen können. Für Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie ist der Award: „der ‚Oscar‘ der Logistikbranche“.

(ID:47124737)