KBA VW weist Opel in die Schranken

Autor / Redakteur: sp-x/gr / Andreas Grimm, Andree Stachowski

Im Oktober haben in drei Pkw-Segmenten die verkaufsstärksten Modelle gewechselt. Volkswagen hat dabei seine Stellung als meistverkaufte Marke unterstrichen.

Firma zum Thema

Der Polo hat für Volkswagen im Segment der Kleinwagen die Krone zurückgeholt.
Der Polo hat für Volkswagen im Segment der Kleinwagen die Krone zurückgeholt.
(Foto: Volkswagen)

Der VW Polo hat sich den Spitzenplatz in der Kleinwagen-Bestsellerliste zurück erobert. Im Oktober wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt 7.866 Einheiten des Wolfsburger Stadtflitzers neu zugelassen. Dieser verdrängt damit den kurz vor dem Modellwechsel stehenden Opel Corsa, von dem noch im September 5.912 Neuzulassungen eingetragen wurden. Zum Vergleich: Im gleichen Monat verkaufte VW 5.214 Einheiten des Polo.

Auch in zwei anderen Klassen gab es Führungswechsel. Bei den SUV verdrängte der Opel Mokka (2.236 Neuzulassungen) den September-Spitzenreiter BMW X1, bei den Sportwagen konnte der Audi TT (594 Neuzulassungen) das Mercedes E-Klasse Coupé ablösen.

VW Polo: Der Kleine spielt jetzt Golf
Bildergalerie mit 10 Bildern

In den anderen Segmenten bleibt alles beim Alten. Beliebtestes Auto überhaupt war auch im Oktober der VW Golf mit 27.306 Neuzulassungen. Außerdem holten in ihren Klassen auch der VW Up (Minis), VW Passat (Mittelklasse), Audi A6/S6/RS6 (Obere Mittelklasse), Mercedes S-Klasse (Oberklasse), VW Tiguan (Geländewagen), Mercedes B-Klasse (Mini-Vans), VW Touran (Großraum-Vans) und der VW Caddy (Utilities) sowie der Fiat Ducato (Wohnmobile) den Sieg.

(ID:43058159)