Suchen

Börsengang Wabco an der New Yorker Börse

| Redakteur: Bernd Otterbach

Wabco ist an die Börse gegangen. Der Hersteller elektronischer Brems- und Fahrzeugregelsysteme wird an der New Yorker Börse NYSE unter dem Kürzel WBC gehandelt.

Firma zum Thema

Wabco ist an die Börse gegangen. Der Hersteller elektronischer Brems- und Fahrzeugregelsysteme wird an der New Yorker Börse NYSE unter dem Kürzel WBC gehandelt.

Wabco erzielte 2006 einen Umsatz von zwei Milliarden Dollar und war bisher Teil der American Standard Companies (NYSE: ASD). American Standard hatte am 1. Februar angekündigt, den Zulieferer auszugliedern und hat den Spin-Off genau sechs Monate nach der Ankündigung, abgeschlossen. Im Jahr 1869 als Westinghouse Air Brake Company gegründet, wurde Wabco 1968 von American Standard übernommen.

Tradition in Hannover

Hannover ist heute nicht nur der größte Wabco-Standort, sondern auch der traditionsreichste. In der niedersächsischen Landeshauptstadt sind fast 3000 Mitarbeiter mit Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Produkten und Systemen für Nutzfahrzeughersteller beschäftigt. Dort arbeiten rund 580 Entwicklungsingenieure.

(ID:221642)