Geschäftszahlen

Webasto weiter auf Kurs

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Wachstum mit neuen Technologien und globalem Footprint

Im Mittelpunkt der Unternehmenspolitik steht die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts mit folgenden Themen:

• Multi Optional Roof: Mit dieser Strategie für Dachsysteme plant Webasto vom Sonder- zum Serienausstatter zu werden. Dabei können auf eine Fahrzeug-Rohbauvariante unterschiedliche Dachvarianten aufgesetzt werden. Somit lassen sich modellspezifische Lösungen kosteneffizient realisieren.

• Einführung innovativer Produkte zur CO2-Reduzierung: Das Spektrum reicht von der Öko-Innovation, dem Solardach zur Batterieladung über den weiteren Ausbau des Geschäfts mit Leichtbauwerkstoffen wie Polycarbonat und Paper Honey Comb (PHC) bis zum elektrischen Hochvoltheizer für Hybrid- und Elektrofahrzeuge.

• Ausbau der Position als Systemlieferant für Heizen & Kühlen für leichte Nutzfahrzeuge und Spezialfahrzeuge. Dabei wird auch das Wachstum außerhalb Europas vorangetrieben.

In China plant Webasto für 2018 mit einem Umsatz von mehr als eine Milliarde Euro. Mit den neuen Werken in Wuhan und Shenyang werden bereits an zehn Standorten Schiebe- und Panoramadächer gebaut. Generell sind immer mehr Kundenprojekte, insbesondere im Dachbereich, globale Projekte. Allein in diesem Jahr erfolgen weltweit über 50 Produktionsanläufe. „Um so gut wie jede Woche einen Anlauf für unsere Kunden geräuschlos in Top-Qualität zu realisieren, braucht man auch eine global denkende und handelnde Organisation“, skizziert Engelmann die Herausforderung. „Deshalb arbeiten unsere Experten an den unterschiedlichen Standorten eng in einem Netzwerk zusammen. Das ist ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Letztlich kann man Produkte kopieren, eine gut funktionierende Organisation aber nicht“, bilanziert der Webasto-Chef.

(ID:42709925)