Suchen

FTE Weniger Jobs in Ebern

| Redakteur:

Der Automobilzulieferer FTE automotive wird 350 seiner 2.400 Arbeitsplätze am unterfränkischen Stammsitz Ebern nach Tschechien verlagern.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Automobilzulieferer FTE automotive wird 350 seiner 2.400 Arbeitsplätze am unterfränkischen Stammsitz Ebern nach Tschechien verlagern. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, sei eine Kostenreduzierung von rund 15 Prozent notwendig, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Wolfgang Bruns, am Dienstag.

Mit der Produktion in Tschechien werde voraussichtlich im Herbst 2006 begonnen. Die 350 Arbeitsplätze sollen laut Bruns nach Möglichkeit sozialverträglich abgebaut werden. So sollen Vorruhestandsregelungen ausgehandelt werden. Zeitarbeitsverträge würden nicht verlängert. "Trotzdem werden sich betriebsbedingte Kündigungen wohl nicht vermeiden lassen", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung.

FTE automotive stellt vor allem hydraulische Brems- und Kupplungssysteme her. Nach eigenen Angaben beschäftigt das Unternehmen weltweit rund 3.300 Mitarbeiter. Im Jahr 2005 wurde ein Umsatz von rund 410 Millionen Euro erzielt.