Suchen

IAA 2015 Yanfeng zeigt Fahrzeuginnenraum der Zukunft

Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der neue chinesische Interieur-Riese zeigt in Frankfurt anhand eines Konzeptfahrzeugs Produktideen für den automatisierten Fahrbetrieb der Zukunft.

Firma zum Thema

Der neue Interieur-Riese entwickelt Produktideen für die automobile Zukunft.
Der neue Interieur-Riese entwickelt Produktideen für die automobile Zukunft.
(Foto: Yanfeng)

Yanfeng Automotive Interiors zeigt auf der IAA in Frankfurt, wie man sich die Zukunft im Interieur vorstellt. Anhand des neuen Demonstrators ID 16 präsentiert der neue weltgrößte Interieur-Riese 30 Produktneuheiten zwischen Vorentwicklung und Serienreife. Das chinesische Unternehmen hatte erst vor kurzem dem US-amerikanischen Interieur-Zulieferer Johnson Controls geschluckt.

Hinterschäumtes Leder für Instrumententafel

Das Licht spielt für Yanfeng eine neue tragende Rolle, sodass eine mehrfarbige LED-Ambiente-Beleuchtung den Innenraum in neues Licht tauchen soll. Ein neuer Prozess soll zudem das direkte Hinterschäumen von Leder möglich machen, sodass die Instrumententafel in Zukunft auch beledert werden soll. Am Beispiel der Türverkleidung wurde die Oberfläche der Armlehne mit Hilfe von einer beheizten Fläche zum besonderen Funktionsträger gemacht.

Lösungen für das Luxussegment

Ein zentrales Staufach in der Mittelkonsole, das individuell konfigurierbar ist, soll das vorhandene Ablagevolumen optimieren und gleichzeitig die Bauteil-Komplexität reduzieren sowie die Anforderungen der OEMs nach Leichtbaulösungen erfüllen. Yanfeng will mit dieser Lösung einen Gewichtsvorteil von 30 Prozent im Gegensatz zu herkömmlichen Lösungen geschaffen haben. „Der ID 16 ist unsere Antwort auf die steigende Nachfrage der globalen Automobilmärkte nach nachhaltigen, kostenattraktiven Premiumlösungen für das Luxussegment - natürlich mit dem Ziel der Kaskadierung unserer Ideen über viele Fahrzeugsegmente hinweg" sagt Han Hendriks, Vice President Advanced Product Development & Sales. Der Innovation Demonstrator 2016 wird am zweiten Pressetag im Rahmen einer Pressekonferenz erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

(ID:43582406)