Suchen

Mercedes-Benz Zehn Millionen Getriebe aus Gaggenau

| Autor / Redakteur: ampnet/nic / Christian Otto

In diesem Monat erreichte Mercedes-Benz in seinem Werk in Gaggenau die 10-Millionen-Marke bei der Produktion von Getrieben. Schon seit 1951 wird am Standort für den deutschen und internationalen Markt gefertigt.

Firma zum Thema

Die 10-Millionen-Marke ist erreicht: So viele Getriebe wurden schon im Mercedes-Benz-Werk produziert.
Die 10-Millionen-Marke ist erreicht: So viele Getriebe wurden schon im Mercedes-Benz-Werk produziert.
(Foto: Daimler)

Das Mercedes-Benz Werk Gaggenau hat im März das 10-millionste Getriebe am Standort gefertigt. In 62 Jahren Getriebeproduktion wurden dabei die Baureihen immer vielfältiger: Heute reicht die Palette von leichten Getrieben für die A-und B-Klasse über mittelschwere Getriebe für kleinere Lkw wie den Atego bis zu schweren Getrieben für Busse oder den Schwer-Lkw Actros.

Zudem bleiben die Getriebe nicht nur in Deutschland: Auch bei Fuso in Japan oder bei Freightliner in den USA kommen Getriebe aus Gaggenau zum Einsatz.

6.400 Mitarbeiter in Gaggenau beschäftigt

Bereits 1951 begann die Getriebeproduktion in Gaggenau, anfangs vor allem für den Unimog. 1955 folgten die Getriebe für schwere und mittelschwere Nutzfahrzeuge, also für Lkw und Busse. Bis 1965 wurden in Gaggenau noch Frontlenker-Lkw wie der Tausendfüßler oder Rundhauber-Lkw produziert.

Im Mercedes-Benz Werk Gaggenau arbeiten aktuell über 6.400 Beschäftigte. 2012 wurden am Standort über 510.000 Getriebe, 73.000 Außenplaneten- und Portalachsen, sowie 1.195.000 Wandler gefertigt.

(ID:38899690)