Suchen

ZF ZF erhält Auftrag von General Motors

| Redakteur:

Der Automobilzulieferer ZF hat von General Motors (GM) einen Auftrag zur Produktion von Vorder- und Hinterachsen für die GM-Marke Holden in Australien erhalten.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Der Automobilzulieferer ZF hat von General Motors (GM) einen Auftrag zur Produktion von Vorder- und Hinterachsen für die GM-Marke Holden in Australien erhalten. ZF-Nordamerika-Chef Julio Caspari sprach am Dienstag, 11.01., auf der Autoshow in Detroit von einem größeren Auftrag, wollte aber keine genaue Stückzahlen nennen. Die ZF Friedrichshafen AG baut dafür im australischen Adelaide eine neue Fabrik.

Mitte 2005 werde die Produktion voll anlaufen. In diesem Jahr wird der drittgrößte deutsche Automobilzulieferer vom Bodensee eine weitere Komponenten-Fabrik in Newton (US-Bundesstaat North Carolina) eröffnen. Dafür würden 150 neue Mitarbeiter eingestellt, sagte Caspari. ZF verfügt dann im NAFTA-Raum über 28 Standorte mit 24 Fabriken. Der Umsatz in der Region, der 2004 knapp 1,5 Milliarden Euro betrug, werde 2005 auf 1,76 Milliarden Euro wachsen. 2006 soll der Umsatz nach Erreichen der vollen Produktion der neuen M- und R-Klasse von DaimlerChrysler stärker steigen, sagte der Nordamerika-Chef.

ZF, das 2004 auf einen Gesamtumsatz von knapp 10 Milliarden Euro kam, hat jetzt sein Nordamerika-Hauptquartier in die Autometropole Detroit verlegt. Bislang war die Zentrale in Florence (US-Bundesstaat Kentucky). In Detroit war bislang das Forschungszentrum des Spezialisten für Getriebe und Fahrwerkskomponenten angesiedelt.