Suchen

Hella Zwangsferien

| Redakteur: Thomas Weber

Beim Scheinwerfer-Hersteller Hella müssen die Beschäftigten angesichts der Krise in der Automobilindustrie ihre Weihnachtspause eine Woche früher beginnen.

Firma zum Thema

Außerdem seien im November 2008 sowie im Januar und Februar 2009 je vier Tage Kurzarbeit für die insgesamt rund 6.000 Mitarbeiter in der Region geplant, sagte ein Hella-Sprecher im westfälischen Lippstadt. Die Aufträge der Autobauer seien zuletzt deutlich zurückgegangen.

Die Weihnachtspause dauert damit vom 15. Dezember bis zum 2. Januar. Eigentlich wollte das Unternehmen noch bis zum 23. Dezember produzieren. Zuvor hatte Hella bereits 250 befristete Arbeitsverträge mit Zeitarbeitern nicht verlängert. Ende Februar müsse die Situation neu bewertet werden, sagte der Sprecher. Der Umsatz des Hella-Konzerns lag im Geschäftsjahr 2006/07 bei rund 3,7 Milliarden Euro. Weltweit beschäftigt der Auto-Zulieferer rund 25.000 Mitarbeiter.

dpa

(ID:278527)