Suchen

Mercedes Zwei Hybride für die E-Klasse

| Autor / Redakteur: Jan Rosenow / Jan Rosenow

Mercedes geht in die Hybrid-Offensive: Die E-Klasse gibt es ab nächstem Jahr als Diesel- und Ottomotorvariante mit kombiniertem Elektromotor.

Firmen zum Thema

Ein Otto- und ein Dieselhybrid – letzterer sogar als Kombi lieferbar und mit einem Verbrauch von 4,2 Litern auf 100 Kilometern die sparsamste Oberklasselimousine der Welt: Das sind die Eckdaten der Hybridoffensive, die Mercedes im neuen Jahr startet - und das gleich im wichtigsten Modell der Marke, der E-Klasse.

Der als Limousine und T-Modell (Kombi) erhältliche E 300 Bluetec Hybrid kombiniert einen doppelt aufgeladenen Vierzylinder-Diesel mit 150 kW/204 PS mit einem Elektromotor, der weitere 20 kW/27 PS beisteuert. Der V6-Ottomotor des E 400 Hybrid leistet 225 kW/306 PS und ist mit dem gleichen E-Motor gekoppelt. Für dieses Modell, das vor allem für den nordamerikanischen Markt gedacht ist, gibt Mercedes die Verbrauchswerte nach amerikanischer CAFE-Norm an: Im Durchschnitt sind es 27 Meilen per Gallone, das entspricht 8,7 Litern auf 100 Kilometern.

Weiterentwicklung des S-Klasse-Hybrids

Die Hybridtechnik ist eine Weiterentwicklung des Systems, das seit 2009 im S 400 Hybrid zum Einsatz kommt. „Mit den beiden E-Klasse-Modellen setzen wir unsere Hybridoffensive fort. Die modulare Technik öffnet uns den Weg, zügig weitere Baureihen um Hybridmodelle zu ergänzen“, so Daimler-Chefentwickler Thomas Weber in einer Pressemeldung. Das Hybrid-Modul ist laut Weber auch in weiteren Baureihen einsetzbar. Für die beiden Hybrid-Varianten verspricht Mercedes einen nur „moderaten“ Aufpreis.

Die neuen Hybridmodelle feiern ihre Weltpremiere bei der Detroit Motor Show (14. bis 22. Januar 2012) und kommen im Laufe des Jahres 2012 auf den Markt. Der E 300 Bluetec Hybrid ist zunächst für den europäischen Markt vorgesehen. Der E 400 Hybrid startet zunächst auf dem nordamerikanischen Markt und soll später in weiteren Ländern wie Japan und China angeboten werden.

(ID:389025)