Suchen

Rücker Zweistelliges Plus im ersten Halbjahr

| Redakteur: Karin Bayha

Im ersten Halbjahr 2011 stieg der Rücker-Umsatz im Vergleich zu 2010 um rund 17 Prozent auf 86 Millionen Euro. Mit 26 Prozent Umsatzzuwachs ist insbesondere im Inlandgeschäft eine deutliche Steigerung erkennbar.

Firma zum Thema

Der Ingenieurdienstleister aus Wiesbaden macht die Absatzerfolge führender Automobilhersteller und die steigende Nachfrage für technologische Dienstleistungen für den Erfolg verantwortlich.

Das höhere Umsatzvolumen und die weniger start gestiegenen Fixkosten führten zu einer überproportionalen Ergebnisverbesserung. Der EBIT stieg um 54 Prozent auf 4,3 Mio. Euro. Nach Steuern und Zinsen verbleibt nach dem ersten Halbjahr 2011 ein Überschuss von 2,5 Mio. Euro und damit ein Zuwachs von 44 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr stiegen auch die Investitionen in Sachanlagen und Software von 1,5 Millionen auf 2,1 Millionen Euro.

500 Ingenieure gesucht

Die gute Auftragslage führt auch dazu, dass das Unternehmen rund 500 weitere Ingenieure sucht und seine Mitarbeiterzahl von derzeit 2.285 Beschäftigte weiter aufstockt. „Der Markt für technologische Entwicklungsdienstleistungen hat sich 2011 deutlich positiv entwickelt. Dies ist die Folge von Aufwärtstendenzen in fast allen Märkten. Erfreulicherweise profitieren wir von der Zunahme der Entwicklungsaufträge der Automobilindustrie und von Systemlieferanten“, beurteilt der Vorstandsvorsitzende, Wolfgang Rücker, das positive Ergebnis.

(ID:381149)