Suchen

MANN+HUMMEL Zweistelliges Umsatzwachstum

| Redakteur: Karin Bayha

Mann+Hummel hat im ersten Halbjahr 2011 von der guten Weltkonjunktur profitiert und seinen Gruppenumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 20 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro gesteigert. Gleichzeitig hat sich das Ergebnis (EBIT) zufriedenstellend entwickelt. Die Anzahl der Stammmitarbeiter ist im Vergleichszeitraum um rund 10 Prozent auf 14.300 gestiegen.

Firma zum Thema

„Damit sind wir unserem strategischen Ziel, unseren Umsatz bis 2018 auf 3,4 Milliarden Euro zu steigern, ein gutes Stück näher gekommen“, erläutert Alfred Weber, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Besonders gut haben sich unsere Heimatregion Europa und Asien entwickelt. Wir sehen Risiken am weltweiten Konjunkturhimmel – wirtschaftlicher Rückgang, Währungsunsicherheiten, steigende Rohstoffpreise. Das dämpft das Umsatzwachstum im 2. Halbjahr 2011. Alles in allem erwarten wir ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr.“

Das geplante Wachstum unterstützt MANN+HUMMEL mit einer Reihe von Neuentwicklungen, von denen das Unternehmen einige auf der IAA 2011 in Frankfurt vorstellt. Die Neuerungen sollen in erster Linie zu nachhaltiger ressourcenschonender Mobilität beitragen.

(ID:383012)