Suchen

Wirtschaft Wirtschaftswoche: Brutale Verhandlungsmethoden der Automobilhersteller

| Redakteur: Thomas Günnel

Verhandeln oder hinnehmen? Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche sind die Methoden der Automobilhersteller gegenüber kleinen und mittelgroßen Subunternehmen so brutal wie noch nie.

Firmen zum Thema

Harte Verhandlungen: Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche vermissen kleine und mittelgroße Automobilzulieferer Fairness und Gesetzestreue.
Harte Verhandlungen: Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche vermissen kleine und mittelgroße Automobilzulieferer Fairness und Gesetzestreue.
(Foto: Fotolia/Syda-Productions)

„Wer sich den Vorgaben der Hersteller nicht beugt, verschwindet sofort von der Anbieterliste“, wird der Berater Harald Schatz zitiert, der nach langjähriger Tätigkeit in der Zulieferindustrie in die Beratung wechselte. Er beschreibt damit, was viele Zulieferunternehmen spüren: Vor allem die ambitionierten Spar- und Effizienzprogramme der Automobilhersteller führen zu offenbar gnadenlosem Preisdruck. Einzig die Zulieferriesen wie Bosch und Continental könnten demnach auf Augenhöhe verhandeln, Hersteller aus der zweiten Reihe vermissten oft Fairness oder sogar Gesetzestreue.

Der vollständige Artikel zu den Verhandlungsmethoden der Automobilkonzerne gegen die Zulieferer ist auf der Webseite der Wirtschaftswoche verfügbar.

(ID:43171036)