Suchen

Fabrik des Jahres Babenhausen von Siemens VDO

| Redakteur:

Der Standort Babenhausen, der seit 1961 Fahrerinformationssysteme für Pkw fertigt, hat die Jury mit den Ergebnissen der 1999 neu ausgerichteten Werksstrategie überzeugt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Die Auszeichnung "Fabrik des Jahres", die dieses Jahr zum 13. Mal von der Unternehmensberatung A.T. Kearny und der Zeitschrift "Produktion" für besonders erfolgreiche Managementstrategien verliehen wird, geht an ein Werk der Siemens VDO Automotive AG. Der Standort Babenhausen, der seit 1961 Fahrerinformationssysteme für Pkw fertigt, hat das Gremium mit den Ergebnissen der 1999 neu ausgerichteten Werksstrategie überzeugt.

Die Jury beurteilt in ihrer Analyse produzierende Unternehmen weltweit und zeichnet anschließend die beste Managementstrategie aus. Siemens VDO Automotive hat in Babenhausen 1999 anhand einer Stärken-Schwächen-Analyse Optimierungsbedarf identifiziert und mögliche Lösungen entwickelt. Die daraus entstandene Strategie stützt sich auf drei Säulen:

Eine Planung, die anhand fest definierter Richtlinien erfolgt, und die an ein stark verbessertes Qualitätsmanagement - die zweite Säule - gekoppelt ist. Die dritte Säule stellt die Mitarbeitereinbindung in die gesamten Prozesse dar: Durch das System "Cockpit" werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt informiert und integriert, so dass sich der Produktionsbetrieb unmittelbar vor Ort steuern lässt. Gleichzeitig wurde die gesamte Logistikplanung des Werks optimiert.

Hauptziel war es, die Fertigung durch einen straffen Produkt- und Produktionsplanungsprozess kostengünstiger und flexibler zu gestalten, ohne Qualitätseinbußen zu verursachen. Die Ergebnisse sind heute messbar: Im Jahr 2002 erwirtschaftete der Standort eine Produktionssteigerung von 25 Prozent gegenüber 1999, ist dabei aber deutlich wirtschaftlicher und flexibler. Der Erfolg spiegelt sich auch in der Produktpalette wider, zu der innovative Entwicklungen wie das farbige Head-up-Display gehören.

Gerhard Wesner, Leiter der des Geschäftsbereichs Information Systems Passenger Cars, erklärt: "Die Auszeichnung beweist, dass wir in der Liga internationaler Top-Unternehmen ganz weit vorne spielen." Zu den Siegern der vergangenen Jahre gehören so bekannte Namen wie Porsche, BMW, Faurecia oder Brose.