Suchen

Edscha/Gestamp Automoción

Edscha-Karosserieprodukte: Eine Bestandsaufnahme

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Neue Applikationen für die Mechatronik

Das jüngste Geschäftsfeld „Angetriebene Systeme“ ist am schnellsten gewachsen. Grund dafür ist das Komfortbedürfnis der Endkunden, die die Heckklappe ihres Fahrzeugs automatisch öffnen und schließen wollen. Edscha hat daher den „Spindle Drive“ entwickelt: einen ein- oder beidseitigen, drehmomentstarken Spindelantrieb, der im Wasserkanal platziert werden kann. Als Systementwickler liefert das Unternehmen auf Wunsch auch die Steuerung, einen Kollisionsschutz und ein Elektroschloss mit Zuziehhilfe.

Mit dem „Spindle Drive“ hat Edscha den Schritt von der Mechanik zur Mechatronik vollzogen und möchte nach Aussage von Torsten Greiner dieses Know-how erweitern: „Wir werden neue Applikationen für die Mechatronik erschließen.“

Mit Dynamik in die Zukunft

Dass sich die Edscha-Entwickler intensiv mit dem Thema Leichtbau auseinandersetzen, zeigt der Gewichtsvergleich aktueller Scharniermodelle und ihrer Vorgänger. Auch die Integration von Scharnier und Türfeststeller kann das Gewicht senken. Umgekehrt wirkt sich der Leichtbau auf die Scharnierentwicklung aus. „Die Türen von Fahrzeugen mit CFK-Karosserie werden deutlich leichter sein und damit auch den Einsatz von ´schlankeren´ Scharnieren ermöglichen“, erwartet Greiner. Im vergangenen Jahr hat Edscha den Umsatz von rund 640 auf rund 690 Mio. Euro gesteigert. Wenn man sich die rasche Entwicklung der Automotive-Sparte von Gestamp vergegenwärtigt – sie erzielte 1997 einen Umsatz von 240 Mio. Euro, 2011 waren es bereits rund 4,4 Mrd. Euro –, ist zu erwarten, dass die neuen Eigentümer eine weitere dynamische Entwicklung anvisieren.

Strategisch denkende Familienunternehmen wie Gestamp wissen aber auch, dass zum profitablen Wachstum vorausschauende Investitionen gehören. Torsten Greiner stellt deshalb fest: „Wir wollen dynamisch wachsen. Dafür werden wir in diesem Jahr rund 50 Mio. Euro investieren. Das ist ein gutes Signal auch für die Mitarbeiter.“ Damit scheint Edscha langfristig in ruhiges Fahrwasser gekommen zu sein.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33376730)