Suchen

Hannover-Messe 2015

Kuka und Microsoft präsentieren den Roboter der Zukunft

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Roboter fungieren bei Kuka als Mensch-Maschine-Schnittstelle

„Aus unserer Sicht fungieren Roboter als Schnittstelle zwischen IT und Produktionsanlagen, zwischen Mensch und Technik”, sagt Dr. Christian Schlögel, CTO bei Kuka. „Der Showcase, den wir auf der Industriemesse zusammen mit Microsoft zeigen, ist ein konkretes Anwendungsbeispiel dafür, wie diese Verbindungen in der Zukunft funktionieren werden. Wir sind bereit für Industrie 4.0 und wir freuen uns darüber, bei sensitiver Robotik mit Kuka LBR iiwa in der ersten Reihe zu stehen. Wir schaffen Technologien, die eine direkte Interaktion zwischen Menschen und Robotern möglich macht.“

Der Kuka LBR iiwa ist für die direkte Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ausgelegt.
Der Kuka LBR iiwa ist für die direkte Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ausgelegt.
(Foto: Microsoft)

Kuka LBR iiwa erfindet die Möglichkeiten im Einsatz von Industrierobotern neu. Zum ersten Mal können Menschen und Roboter an hochsensiblen Aufgaben eng zusammen arbeiten, und das ohne Sicherheitszäune und mit ganz neuen Anwendungen. Hohe Kosteneinsparungen und größtmögliche Effizienz sind die Folgen. Der LBR iiwa ist außerdem ein wichtiger Meilenstein im Bereich der Service Robotik. Der Leichtbauroboter LBR iiwa – intelligent industrial work assistant – ist zum einen ein intelligenter Helfer für die Industrie und eröffnet darüber hinaus auch neue Anwendungsfelder in der Service- und Medizinrobotik. Er ist sensitiv, nachgiebig, präzise, flexibel und mit einer Mechanik und Antriebstechnik für den industriellen Einsatz ausgestattet.

Vorreiterrolle für Kuka

In seiner Eigenschaft als Automatisierungsspezialist spielt Kuka eine zentrale Rolle in der praktischen Umsetzung von Industrie 4.0, also bei der Vernetzung mechanisch arbeitender Maschinen mit IT und Automatisierungstechniken. „Kuka ist in der Industrie als Vorreiter bekannt“, sagt Çağlayan Arkan, General Manager für Worldwide Manufacturing bei der Microsoft Corporation. „Unser Showcase auf der Hannover Messe ist das Ergebnis einer großartigen Zusammenarbeit, bei der wir die Plattform für die nächste Generation von Robotertechnologien geschaffen haben. Diese Technologie ist eine echte Evolution der Mensch-Maschine-Kommunikation, und sie zeigt, wohin die Reise in Zukunft gehen wird.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43321476)