Suchen

Preh Produktionsleitsystem von iTAC

| Redakteur: Bernd Otterbach

Der Automobilzulieferer Preh setzt zukünftig die Standard-MES-Software (Manufacturing Execution System) der iTAC Software AG ein.

Firmen zum Thema

Damit seien die Produktionsprozesse und Produktteile lückenlos zurückverfolgbar, teilte das Unternehmen mit. Mit der Entscheidung, künftig auch Produkte herzustellen, die in sicherheitsrelevanten Bereichen eines Fahrzeugs eingesetzt werden (Steuergeräte für Fahrwerkskomponenten), sei der Einsatz einer MES-Software notwendig geworden.

“Tritt an einem Fahrzeug ein Schadensfall ein, dann müssen wir künftig nachweisen können, dass unsere Produkte fehlerfrei nach Entwicklungsvorgaben produziert wurden“, erläutert Armin-Peter Six, Produktionsleiter der Firma Preh.

Die Software soll nicht nur die Voraussetzungen für den Vorstoß des Unternehmens in neue Produkt-Segmente schaffen, sondern gleichzeitig durch eine aktive Traceability die Qualität aller Produkte steigern. Weitere Ziele sind eine höhere Planungsgenauigkeit bei einer schnelleren Auslieferung, sowie das Verhindern von menschlichen Fehlern in der Produktion.

„Es geht um transparente Prozesse, um weniger Ausschuss und mehr Kontrolle – bis hin zum Stopp der Fertigungslinie“ fasst Six die Ziele zusammen.

Die standardisierte Integration der iTAC.MES.Suite in SAP ERP, sowie die Integration der heterogenen Produktionslandschaft unter Gewährleistung eines 24/7 Betriebes des Systems, waren die Argumente für das Produkt von iTAC.

Ein weiteres Auswahl-Kriterium war die Möglichkeit des zentralen Hostings. „Die Einsetzbarkeit der ITAC.MES.Suite unabhängig von geographischen Grenzen hat uns überzeugt. Anlagen an anderen Standorten können über internetbasierte VPN-Strecken problemlos integriert werden. Dies ist ein Aspekt, der insbesondere im Hinblick auf eine mögliche Anbindung unserer Werke in Portugal und Mexiko interessant ist“, so Armin-Peter Six.

Durch die Integration von SAP ERP mit der ITAC.MES.Suite verfügt Preh über eine durchgängige, standardisierte „closed-loop Traceability“-Lösung mit der jeder Schritt bei der Produktion geprüft und Qualität sichergestellt wird.

(ID:231488)